So gelingt Kundenzentrierung: der Customer Touchpoint Manager

Nach wie vor agieren die Unternehmen in Silos: Hier die Werbung, da das Callcenter, dort die Pressearbeit. Die Online-Spezialisten machen komplett ihr eigenes Ding. Und die Social-Media-Leute hängen irgendwo mittendrin.

Solch eine Aufgaben-Fragmentierung ist aus Kundensicht katastrophal: Vieles wird doppelt, manches gar nicht und das meiste in unterschiedlicher Qualität produziert. Wenn es aber irgendwo stockt Weiterlesen »

Mein neuer Seminar-Workshop: Mitarbeiterführung im Generationenmix

Die alten Führungskonzepte funktionieren nicht mehr. Denn die Arbeitsbeziehungen haben sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Sie sind digitaler geworden und mit deutlich mehr Eigenverantwortung verbunden. Das Gewinnen und Halten der besten Talente wird zur ständigen Herausforderung. Die Arbeitgeberattraktivität muss neu gestaltet werden. Die Mitarbeiter werden immer mehr auch zu Botschaftern, die die Weiterlesen »

Der Weg in die Zukunft: Selbstdisruption und „Kill the Company“ wagen

Bei der Selbstdisruption werden Sie zum „Hacker“ Ihres eigenen Geschäftsmodells. Die klassische Standardfrage „Wie können wir die Konkurrenz schlagen?“ wird dabei auf den Kopf gestellt. Sie lautet nun so: „Wodurch, an welcher Stelle, wie und warum können uns smarte Jungunternehmer und wilde Startups jäh attackieren?“ Und denen kommen Sie dann zuvor.

Weiterlesen »

So wird Ihr Unternehmen agiler: Methoden und Tools der neuen Arbeitswelt

Arbeitswerkzeuge und -methoden beziehen sich auf das Prozessmanagement (Work-Flow). Sie sollen operative Abläufe gestalten und für eine geordnete Durchführung sorgen, um damit verbundene Ziele zu erreichen. Wer sein Unternehmen für die Erfordernisse der Zukunft fit machen will, sollte sich, wie im letzten Blogbeitrag schon erwähnt, auch mit agilen Arbeitsmethoden befassen.

Weiterlesen »

5-Punkte-Programm: Wie etablierte Unternehmen von der jungen Generation lernen

In den vorhergehenden Blogbeiträgen habe ich darüber geschrieben, wie sich der unternehmenskulturelle Transformationsprozess innerhalb eines Unternehmens vorantreiben lässt. Nun geht es darum, wie Unternehmen der Old Economy von der jungen Generation lernen können – wenn sie denn lernen wollen.

Weiterlesen »

Unternehmenskulturoptimierer par excellence: der interne Touchpoint Manager

Organisationen der Zukunft sind nicht nur geprägt von einem hohen Digitalisierungsgrad und einer Kultur, die den ständigen Wandel begünstigt, sondern auch von Kollaboration und Wertschöpfungsnetzen. Hierzu werden Brückenbauer gebraucht, die Verbindungen schaffen, damit alles reibungslos klappt. Der interne Touchpoint Manager ist ein solches Bindeglied. Eine Ausbildung sichert den Weg.

Weiterlesen »

Erfolgsgeschichten dezentralisierter Organisationen gibt es en masse

Meine letzten Blogbeiträge handelten davon, wie man sein Unternehmen Schritt für Schritt in Richtung Selbstorganisation steuern kann. Dies wurde anhand des Haufe-Quadranten entwickelt, den ich um die absolut notwendige Kundendimension erweitert habe. Weitere Beispiele gibt es genug …

Weiterlesen »

Erneuerung der Unternehmenskultur: #ADCD + Kundenfokus ist die Zauberformel dafür

Ein Redesign der Unternehmenskultur, so, wie ich es in den vorangegangen Beiträgen beschrieben habe, ist unumgänglich, um sich auf die immer schnelleren Zyklen einer Hochgeschwindigkeitszukunft vorzubereiten. Folgende Basisfähigkeiten, das Akronym ist ADCD, werden dafür gebraucht: agiler werden, digitaler denken, collaborativer handeln, Disruptives wagen. Diese zeichnen insbesondere auch einen Digital Leader aus. Hinzu gesellt sich Weiterlesen »

So entwickeln Sie eine zeitgemäße Unternehmenskultur

Visionären Jungunternehmern gelingt es in kürzester Zeit, ganze Branchen aufzumischen und die Existenz konservativer Organisationen infrage zu stellen. Dies hat nicht nur mit Digitalaktivitäten zu tun, sondern auch mit einer zeitgemäßen Unternehmenskultur. Denn letztlich wird jeder Erfolg von den handelnden Menschen bestimmt.

In den letzten beiden Posts habe ich darüber gesprochen, weshalb eine neue Unternehmenskultur Weiterlesen »

Standortbestimmung Unternehmenskultur: Wo stehen Sie heute?

Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich mit einem Redesign der Unternehmenskultur zu befassen.

Der erste Schritt auf diesem Weg ist immer zunächst eine Bestandsaufnahme.

Hierzu habe ich in diesem Beitrag den Haufe-Quadranten als Basis gewählt, diesen allerdings um die absolut notwendige Kundendimension ergänzt und weiterentwickelt, wie die Abbildung zeigt.

Schauen Weiterlesen »