Lesetipps: Agile Evolution und Leadmanagement in der Praxis

Heute möchte ich zwei Bücher empfehlen, die sehr spannend sind, weil sie dem Leser in Form eines Business-Romans eine Geschichte erzählen: Nämlich die, wie das jeweilige Thema in einem fiktiven Unternehmen eingeführt wird. Mit allen Höhen und Tiefen. Und, na klar: Mit einem schließlichen Happy End.

Agile Evolution von Marko Lasnia und Valentin Nowotny

In diesem Buch geht es um die Firma ScruMa GmbH, einem Hersteller, der agiler werden will und auch muss. Hierzu überlässt der Senior-Chef und Gründer des Unternehmens seinem Sohn die Verantwortung für die Implementierung. Gezeigt wird zunächst, wie unterschiedlich schwierig es ist, die einzelnen Bereichsleiter für eine Mitarbeit zu gewinnen. Sukzessive werden agile Methoden wie Design Thinking, Scrum, Kanban, Backlog, Sprints, Retrospektiven, Canvas und Planungspoker zunächst erklärt. Sehr realitätsnah wird danach beschrieben, was so alles passiert, wenn man in die Umsetzung geht. Man merkt, dass die beiden Autoren Praktiker sind: Vorstöße, Rückschläge, Zwickmühlen und Bedenkenträgerei auf dem Weg in die Selbstorganisation werden sehr konkret beschrieben. Das wohl wichtigste Learning: Erfolge auf Knopfdruck und nach Schema F gibt es nicht. Jedes Unternehmen muss seinen eigenen Weg finden, experimentieren und ausprobieren.

Professionelles Leadmanagement von Jens Fuderholz

Auf flott zu lesenden 140 Seiten beschreibt der Autor am Beispiel der fiktiven mittelständischen Aufzu AG, wie Unternehmen ein strukturiertes und funktionierendes Leadmanagement aufbauen und neue Kunden gewinnen können. Die Hauptfigur in dieser Geschichte ist die Marketingleiterin Helen, die nach einem ersten Fehlstart nun ein professionelles Leadmanagement einführen soll. Buyer Personas, Touchpoints, Content, Marketing-Automation, Lead Nurturing, Lead Qualifizierung und Lead Routing sind die Hauptstichpunkte, um die es geht. Die Arbeitsmethode, die Helen verwendet, ist Scrum. Auch ihr Weg ist voller Hoffnungen, interner Hindernisse, gedanklicher Blockaden und eingefahrener Strukturen. Am Ende erreicht sie ihr Ziel, deutlich qualifiziertere Leads zu generieren, die Zusammenarbeit zwischen Sales und Marketing zu verbessern und hierdurch den Umsatz erheblich zu steigern.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinxingmail

Kommentare sind gesperrt.