Für Sie gelesen: „Agile Unternehmen“ und „Lean Startup“

Um die Zukunft aktiv mitzugestalten, werden agile Strukturen und Arbeitsmethoden benötigt. Sind diese implementiert, dauert das Erstellen von Prototypen, das Testen am Markt und das Einholen qualifizierter Kundenfeedbacks nur noch Tage, nicht mehr Monate oder Jahre. Solche Zeitersparnisse machen agile Teams zu einem enormen Wettbewerbsvorteil. In Fit für die Next Economy werden eine ganze Reihe dieser Methoden beschrieben. Wer tiefer ins Thema einsteigen will, dem seien unter anderem diese Bücher empfohlen.

Agile Unternehmen – von Valentin Novotny

Die Digitalwirtschaft hat bereits vor Jahren erkannt, dass die üblichen alten Arbeitsmethoden zu langsam, zu unproduktiv, zu veränderungsresistent und in Summe für die Kunden oft mit unerfreulichen Ergebnissen verbunden waren. So wurden zügig neue Methoden entwickelt, die ein schlankeres, schnelleres und flexibleres Vorankommen möglich machen.

Vor allem diese führen dazu, den jungen Unternehmen gegenüber den Etablierten weitreichende Vorsprünge zu verschaffen: Scrum, Kanban, Design Thinking und andere mehr. Valentin Nowotny beschreibt diese Methoden in seinem Buch. Anschaulich und fundiert erklärt er deren Grundprinzipien und zeigt, was sie bewirken und wie sie in der Praxis umgesetzt werden können. Zudem gibt er ausführliche Tipps zum agilen Arbeiten an sich.

Lean Startup – von Eric Ries

In diesem Buch wird beschrieben, welche Vorgehensweisen Gründer praktizieren sollten, um erfolgreich zu werden. Anhand von durchgespielten Szenarien kann man von vornherein die Erfolgsaussichten von Ideen, Produkten und Märkten bestimmen. Machen, messen, lernen – so funktioniert der permanente Evaluationsprozess.

Die Kultur innovativer Startups basiert auf iterativer Weiterentwicklung sowie auf Kundenzentrierung. Zudem geht es um Entwicklungsfelder, in denen konstruktives Feedback und eine ausgeprägte Fehlerkultur etabliert sind. Auch traditionelle Unternehmen können von den im Buch beschriebenen Lean-Startup-Tools eine Menge lernen.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinxingmail

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*