Was das Kundenkontaktpunkt-Management mit dem Neuromarketing und der Hirnforschung zu tun hat

Kundenloyalität und Kundenbegeisterung entscheiden sich an den Kontaktpunkten eines Unternehmens mit seinen Kunden. Aus diesem Grund ist das Customer Experience Management (CEM) der zentrale Erfolgshebel im Marketing und Verkauf.

  • Aber wie entstehen diese Erlebnisse und Erfahrungen wirklich?
  • Und wie kann man sie beeinflussen?

Die Antworten finden sich in in den weitgehend unbewussten Prozessen im Kundengehirn. Es ist also an der Zeit, die vielfältigen Kontaktpunkte aus einer völlig neuen Sicht zu betrachten: Aus der Sicht des Unbewussten.

Der Neuromarketing Kongress 2012 führt Sie in eines der faszinierendsten Gebiete der heutigen Hirnforschung und gibt Ihnen gleichzeitig wertvolle Tipps, wie Sie dieses Wissen in der CEM-Praxis umsetzen können.

„Weltweit führende Hirnforscher und CEM-Experten geben einen faszinierenden Einblick in Erkenntnisse und Möglichkeiten des Neuromarketings zur Steigerung der Kundenloyalität und Kundenbegeisterung.“ So steht es in der Ankündigung der Gruppe Nymphenburg.

Mein Vortrag zum Thema lautet: Touchpoint–Experience: Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute

Das und viel mehr erfahren Sie am 26. April in München auf dem Neuromarketing Kongress 2012.

Interessiert? Hier geht’s zum Programm und zur Anmeldung.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinxingmail

Schreibe einen Kommentar

Diese HTML tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*