UeSP statt USP: Ist Ihre Positionierung emotional genug?

Menschen kaufen keine Produkte, sondern Problemlösungen und gute Gefühle. Sie kaufen keine ‚Hardfacts‘, sondern die Erfüllung von Hoffnungen, Wünschen und Träumen. Sozusagen: Ein kleines Stück vom großen Glück. Die Positionierung von Unternehmen und ihren Marken, Produkten und Services muss also nicht nur eine faktische, sondern auch eine emotionalisierende sein. Das heißt: Unternehmen brauchen vor allem eine UeSP: eine emotionalisierende Unique Selling Proposition.

Wie das geht, darüber habe ich gerade auf meiner Webseite unter Downloads einen Fachartikel veröffentlicht.

Übrigens finden Sie dort jede Menge kostenlose Downloads: eBooks, Präsentationen, Fachartikel und Checklisten (bis ganz nach unten scrollen). Schauen Sie doch einfach gleich mal vorbei.
—–

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinxingmail

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*