Für Sie gelesen: Der Kunde ist weiblich

Das Buch von Diana Jaffé ist aus dem Jahr 2005, hat aber nichts von seiner Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil. Laut Absatzwirtschaft 4/2010 werden knapp 80 % aller Kaufentscheidungen von Frauen gefällt. Bei Möbeln sind es 94 %, bei Urlaub 92 %, bei Eigenheimen 91 %, bei Autos 60 % und bei Unterhaltungselektronik 51 %.

Weiterlesen »

Broadcast yourself = Mache Deinen Brotkasten selbst?

Die Kölner Marketingberatung Endmark zeigt in ihren Studien immer wieder, dass deutsche Konsumenten oft nicht in der Lage sind, englische Werbesprüche richtig zu übersetzen. Vor Jahren machte beispielsweise die Handelskette Douglas die unerfreuliche Erfahrung, dass ein Teil der Kunden die Aufforderung „Come in and find out“ übersetzte mit: „Komm rein – und finde wieder raus.“

Weiterlesen »

Der Kunde als Werber

User generated content nennt man das, wenn ein Kunde für ein Unternehmen bzw. seine Marken einen Werbefilm macht. Diese Form des Mitmach-Marketing – von Unternehmen wie Sixt und Mini bereits erfolgreich eingesetzt – ist für die meisten Anbieter immer noch Neuland. Den Guten am Markt – und nur diesen – kann ich jedoch wärmstens empfehlen, Weiterlesen »

Die Evian Roller Babies: Mein Lieblingsspot 2009

Und ich bin nicht allein. Weit über 17 Mio mal wurde er schon bei YouTube aufgerufen. Hier die internationale Version:

Im Internet kommt alles raus

Unternehmen benehmen sich besser ordentlich, denn im Internet kommt alles raus. Lügen, betrügen, die Wahrheit verdrehen, verschleiern und verheimlichen, um die Menschen einzulullen, hinters Licht zu führen und über den Tisch zu ziehen, all das kann sich heutzutage niemand mehr leisten. Wer das immer noch nicht verstanden hat, wird online vor einem Millionenpublikum an der Weiterlesen »