Touch.Point.Sieg. Kommunikation in Zeiten der digitalen Transformation

Neuerscheinung: Touch.Point.Sieg. Kommunikation in Zeiten der digitalen Transformation

Heute habe ich richtig, richtig gute Nachrichten von meinem Verlag erhalten:

Mein neues Buch „Touch.Point.Sieg. Kommunikation in Zeiten der digitalen Transformation“, das dritte der Touchpoint-Trilogie, wird in jedem Fall vor der Leipziger Buchmesse fertig.

Das heißt, es ist ab Mitte März verfügbar. Ja, Gabal Weiterlesen »

Wodurch sich das neue und das alte Empfehlungsmarketing unterscheiden

Oft werde ich gefragt, was denn das neue Empfehlungsmarketing vom alten unterscheidet. Die beiden wesentlichen Facetten sind diese:

1. Im alten Empfehlungsmarketing gab es ausschließlich Offline. Da hat man mit seinem Gerede nur ein paar wenige Menschen erreicht, und das Ganze war auch schnell wieder vergessen. Nun leben wir in einer neuen Empfehlungszeit. Digitale Lagerfeuer Weiterlesen »

Eine gute Frage: Sind Ihre Mitarbeiter auch „Porsche“?

Die Hälfte aller Arbeitnehmer tappt in Hinblick auf die Ziele ihres Unternehmens völlig im Dunkeln. Dreißig Prozent kennen sie vage. Und nur bei zwanzig Prozent werden sie regelmäßig kommuniziert, sagt eine Stellenanzeigen-Studie aus dem Jahr 2013.

Um Himmels willen! Wie in aller Welt sollen die Mitarbeiter bei solchen Zuständen unternehmerisch mitdenken, mithandeln und in Weiterlesen »

Markenführung: Inszenieren, um zu faszinieren

Wenn Menschen kaufen, sind immer auch Gefühle im Spiel. Und wo sich Faszination offenbart, ist immer ein Markt. Was Marken also brauchen, ist „Sternenstaub“ und ein wenig Magie.

Aus der modernen Hirnforschung wissen wir: Alle Entscheidungen, die Menschen treffen, durchlaufen, bevor sie ins Bewusstsein gelangen, zunächst das limbische System. Dort werden sie emotional markiert, bekommen Weiterlesen »

Gastbeitrag von Jon Christoph Berndt über Human Brands: Wie Sie zu einer Marke werden

Welche Voraussetzungen gibt es dafür, dass ein Mensch eine starke Marke ist? Es sind gar nicht so viele. Jon Christoph Berndt von der brandamazing Markenberatung veranschaulicht in seinem neuen Buch „Die stärkste Marke sind Sie selbst! – Das Human Branding Praxisbuch“ die wesentlichen Faktoren mit dem Human Branding Markendreieck. Das Modell macht in seinen Ecken Weiterlesen »

UeSP statt USP: Eine zukunftsfähige Positionierung fängt bei den Mitarbeitern an

Menschen kaufen keine Produkte, sondern Problemlösungen und gute Gefühle. Sie kaufen keine ‚Hardfacts‘, sondern die Erfüllung von Hoffnungen, Wünschen und Träumen. Sozusagen: Ein kleines Stück vom großen Glück. Die Positionierung von Unternehmen und ihren Marken, Produkten und Services muss also – um für die Zukunft gewappnet zu sein – nicht nur eine faktische, sondern vor Weiterlesen »

Apple – die Marke, die Europa am meisten begeistert

Jetzt ist es ‚amtlich‘: Anhand ihrer „Europäischen Studie über die Leidenschaft 2010“ fand die Online-Marktforschungs-Agentur Panelteam heraus: Apple ist die Marke, die Europäer am meisten begeistert. Basis der Studienergebnisse bilden die Aussagen von 10.000 Europäern. Apple auf den Fersen folgen in Sachen Beliebtheit Sony auf dem zweiten Platz, danach Coca-Cola, Samsung belegt den vierten und Weiterlesen »

UeSP statt USP: Ist Ihre Positionierung emotional genug?

Menschen kaufen keine Produkte, sondern Problemlösungen und gute Gefühle. Sie kaufen keine ‚Hardfacts‘, sondern die Erfüllung von Hoffnungen, Wünschen und Träumen. Sozusagen: Ein kleines Stück vom großen Glück. Die Positionierung von Unternehmen und ihren Marken, Produkten und Services muss also nicht nur eine faktische, sondern auch eine emotionalisierende sein. Das heißt: Unternehmen brauchen vor allem Weiterlesen »