#minus50: Entschlackungsprogramm für Ihr Unternehmen

Mehr Digitalisierung, mehr Automatisierung, mehr Agilität, mehr Flexibilität, mehr dies und mehr das – so schallt es aus allen Ecken und Enden. Doch damit sich das ganz ohne Zweifel notwendige Mehr auch bewältigen lässt, muss man sich zunächst von Altlasten trennen. Genau jetzt wäre dafür der passende Zeitpunkt gekommen. Denn, wie alle Jahre wieder: Rituale Weiterlesen »

Storytelling: Geschichten zielsicher weiterverbreiten – drinnen und draußen

Wer Mundpropaganda systematisch in Gang bringen will, muss Erzählstoff bieten. Storytelling im Sinne des Empfehlungsmarketing hat fünf Elemente:

Es gibt einen guten Grund, die Geschichte zu erzählen. Die Geschichte hat einen Helden, und das ist der Kunde. Sie beginnt mit einem Konflikt, und sie hat ein Happy End. Sie löst Emotionen aus und steckt zum Weiterlesen »

Gute Ideen finden und managen (2/2): In fünf einfachen Schritten zum Ziel

Gute Ideen sind sehr zerbrechlich. Ihnen und ihren Schöpfern weht oft eine steife Brise entgegen, weil sie sich gegen so viele Bedenkenträger zur Wehr setzen müssen. Jede Veränderung hat ja bekanntlich Beteiligte, Beleidigte, Betroffene und Befürworter. Sie beinhaltet Erfolgsaussichten und Risiken, setzt Hoffnungen und Befürchtungen frei. Sie erfordert zunächst Einsicht, dann loslassenden Abschied von lieb Weiterlesen »

Gute Ideen finden und managen (1/2): Wie Empfehlungsgeschichten entstehen

Mein Gesprächspartner ist verzückt. Mit nichts hatte er gerechnet, und dann kam dieses kleine Paket: Ein Schal seines Lieblingsfussballclubs – und ganz groß sein Name darauf. Schnell zwei, drei Bilder gemacht, und sofort auf Facebook den Freunden gezeigt. Likes garantiert! Samstag wird ein Video gedreht. In den Hauptrollen: Der Fan und sein neuer Schal. Das Weiterlesen »

Externes Crowdsourcing: der Kunde als Mitentwickler im neuen Marketing

Nicht alle intelligenten Leute arbeiten bereits bei Ihnen. Da wäre es doch gut, ein paar helle Köpfe ausfindig zu machen, die Ihnen beim Innovieren helfen, ohne dass sie gleich auf die Gehaltsliste müssen.

Die Kunden sind die besten Experten! Bei ihnen schlummert das bislang am wenigsten genutzte Kreativpotenzial. Von progressiven Unternehmen werden Konsumenten schon Weiterlesen »

Die 7 unternehmerischen Schlüsselaufgaben für morgen – Aufgabe 1, Teil 2: Schwarmintelligenz integrieren

Wenn, so wie jetzt, die Komplexität zunehmend steigt, sind sich selbst organisierende Strukturen viel tauglicher als starre Systeme. Interessante Beispiele dafür: die Evolution und unser Gehirn.

Auch wenn das manche immer noch anders sehen: Einen Topdown-Gott, der die Welt in sieben Tagen erschaffen hat, den hat es nie gegeben.

Das vielleicht packendste Beispiel dafür, Weiterlesen »

Die 7 unternehmerischen Schlüsselaufgaben für morgen – Aufgabe 1, Teil 1: Schwarmintelligenz integrieren

Die Digital Natives und die Startup-Gründer unter ihnen sind in einer digital vernetzten Lebenswelt groß geworden. Sie bewegen sich ständig in Schwärmen, die in den Weiten des Webs ihre Heimat haben.

Damit sind sie etablierten Unternehmen um Meilen voraus. Wollen Letztere nicht den Anschluss verlieren, müssen sie baldigst verstehen lernen, wie soziale Netzwerke effektiv Weiterlesen »

Über das Innovieren in Social Media Zeiten

Nicht alle intelligenten Leute arbeiten bereits bei Ihnen. Da wäre es doch gut, ein paar helle Köpfe ausfindig zu machen, die Ihnen beim Innovieren helfen können, ohne dass sie gleich auf die Gehaltsliste müssen. Übrigens machen viele Menschen dabei sehr gerne mit.

Um seine Kunden immer wieder neu zu begeistern, kann man nämlich nicht genug Weiterlesen »