Frauenquote – ja oder nein?

Nun möchte ich mich doch noch zuschalten in diese Diskussion, die derzeit ja vor allem politisch geführt wird. Zunächst: Ich bin ganz klar für ein Nein. Frauen gehören an die Hebel der Macht, aber dieses Thema lässt sich nicht mit Quote regeln. Denn das Dilemma liegt tiefer: Nämlich in der unterschiedlichen männliche und weiblichen Hirnarchitektur. Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Über das weibliche Jahrhundert

‚Das 21. Jahrhundert ist weiblich: Über die Freiheit, die Frau zu sein, die Sie sein wollen‘ – so titelt Susanne Kleinhenz, Leiterin eines Trainingszentrums im Finanzdienstleistungsbereich.

Ein sehr kluges Buch. Auf einfühlsame und humorvolle Weise zeigt die Autorin, was Frauen tun können, um sich selbst besser zu verstehen und selbstbewusster zu werden. Dazu nutzt Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Unternehmen 2020 von Tim Cole

Der Deutschamerikaner und Internetexperte Tim Cole entführt uns in gewohnt guter Schreibe in die IT-getriebene Unternehmenswelt 2020. Ausgehend vom Status Quo zeigt er, wie groß der Einfluss digitaler Medien und computergesteuerter Technologien auf das unternehmerische Handeln der Zukunft sein wird.

Welche Herausforderungen die vernetzte Wirtschaft für das Management bereithält, wie wir in den nächsten Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Der Kunde ist weiblich

Das Buch von Diana Jaffé ist aus dem Jahr 2005, hat aber nichts von seiner Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil. Laut Absatzwirtschaft 4/2010 werden knapp 80 % aller Kaufentscheidungen von Frauen gefällt. Bei Möbeln sind es 94 %, bei Urlaub 92 %, bei Eigenheimen 91 %, bei Autos 60 % und bei Unterhaltungselektronik 51 %.

Weiterlesen »

Frauen kaufen anders

Alle zwischenmenschlichen Erfahrungen deuten darauf hin und auch die Hirnforschung zeigt: Frauen fühlen, denken, kommunizieren, entscheiden und kaufen anders als Männer. Doch in Management, Sales und Marketing wird diese Erkenntnis immer noch nicht ausreichend genutzt. Sowohl die Kaufkraft als auch das Einflusspotenzial der Frauen werden weiter massiv unterschätzt. Um bei beiden Geschlechtern erfolgreich zu sein, Weiterlesen »

Mein 100ster Follower bei Twitter heißt: Konsumgöttinnen

Das passt wunderbar! Schließlich stehen in meiner Arbeit der Kunde, das Kaufen und Frauenpower im Mittelpunkt.

Die letzte Pressemeldung von Konsumgöttinnen beginnt übrigens so: Für 88 % der Verbraucherinnen ist eine persönliche Empfehlung die wichtigste Informationsquelle für eine Kaufentscheidung, das ergab eine aktuelle Umfrage der Empfehlerinnen-Plattform www.konsumgöttinnen.de mit 2.400 Frauen. Weiter im Text geht es Weiterlesen »

Wo sind die Frauen?

„Chancen und Risiken neuer Unternehmensorganisationen“ heißt der Untertitel einer Veranstaltung, die diese Woche in München stattfand. Sicher ein exzellent gewähltes Thema, denn vieles wird man künftig neu und anders machen müssen im Management. Doch dann der Schreck: 70 Herren und (nur) 3 Frauen wurden auf die Bühne gelassen!

Management-Vordenker mahnen schon seit Jahren mehr Frauen Weiterlesen »