- Touchpoint Blog Anne M. Schüller - http://blog.anneschueller.de -

Lachende Unternehmen: Nährboden für Zukunft

Kreativität ist die Schlüsselressource der Zukunft. Denn Kreativität ist der Rohstoff für Ideenfülle und Innnovationen. Doch nur in heiteren Köpfen kann Kreativität entstehen. Und nur in einem angst- und bedrohungsfreien Klima können ungewöhnliche Lösungen entwickelt und neue Wege beschritten werden.

Drohungen, Angst und Druck produzieren keine besseren Leistungen, sondern Starre. Und Konformität. Und Fehler. Wo Angst regiert, sinken Motivation, Produktivität und Loyalität – und damit auf Dauer auch die Überlebenschancen am Markt. In solchermaßen ‚vergifteten‘ Unternehmen herrscht Eiszeit, dort wollen weder Mitarbeiter noch Kunden gern sein.

‚Vergiftete‘ Unternehmen sterben aus

In vergifteten Organisationen (Daniel Goleman) werden in großem Stil menschliche Ressourcen und Talente verschwendet. Dort herrschen Intrigen und Machtkämpfe, da toben Neid und Missgunst. Mitarbeiter, die diese destruktiven Spiele durchschauen oder selbst zum Spielball werden, sind emotional stark belastet und jeder Motivation beraubt. Wem es schlecht geht, der denkt und handelt langsamer und ist für vieles blockiert. Dies führt zwangsläufig zu Misstrauen und Leistungsabfall, zu Unfreundlichkeiten, zu angepasster Mittelmäßigkeit, zu Frust und Fluktuation.

„Wenn wir Angst haben, raschelt es überall“, hat schon Sophokles gesagt. Wer Angst hat, steht mit dem Rücken zur Wand. Er läuft weg oder schlägt zu, zumindest verbal. Verängstigte Mitarbeiter sind mürrisch, verletzlich, aggressiv. Sie schieben Frust und gehen in die Opfer-Haltung. Doch sie brauchen nicht mal zu streiken, wenn ihnen das Klima im Unternehmen nicht passt. Sie machen einfach Dienst nach Vorschrift und schalten ein, zwei Gänge zurück. Dies bleibt lange unbemerkt, aber die Lustlosigkeit steht ihnen ins Gesicht geschrieben. Und so führen sie dann wichtige Kundengespräche!

Angst ist der größte Erfolgskiller

Angst, Neid und Missgunst sind die größten Feinde einer Erfolgskultur. Sie sind vor allem dort verbreitet, wo ein starkes Konkurrenzdenken kultiviert wird. Das Jeder-gegen-Jeden-Prinzip produziert zwar womöglich imposante Einzelerfolge, entmutigt hingegen die Masse der Mitspieler. Unternehmerische Topleistungen sind heutzutage meist komplexe, informell vernetzte Teamleistungen, wobei jeder sein Bestes nur dann gibt, wenn der gemeinsame Erfolg gefördert, gelobt und gefeiert wird.

Herrscht hingegen schlechte Stimmung, wird selten eine gute Leistung daraus. Mitarbeiter sind ja keine Zauberer. Es ist schier unmöglich, eine negative Stimmung im Unternehmen in eine gute Stimmung beim Kunden zu verwandeln! Wo die Mitarbeiter verkümmern, werden die Kunden kaum bleiben. Denn dicke Luft kann man spüren! Wo man sich unwohl fühlt, da geht man nie wieder hin, da kauft man nichts! So kommt dann langsam, aber sicher eine Todesspirale in Gang – ein Vergiftungsprozess im wahrsten Sinne des Wortes!

Lachende Unternehmen haben die Nase vorn

In lachenden Unternehmen herrscht Spaßgesumme, ein Treibhausklima für Glanzleistungen und ein Biotop für gute Ideen. Sie sind resultate-orientiert, schwingen positiv und verfolgen Gewinner-Strategien. Solche Unternehmen sind kein Schlaraffenland. Sie bieten ihren Mitarbeitern vielmehr ständig neue Herausforderungen – im Kern ihrer Talente und auf Wollen-Basis.

Dort finden wir ein hohes Leistungsniveau, ein gut gelauntes Miteinander, eine von Vertrauen getragene offene und ehrliche Hin-und-Her-Kommunikation, gegenseitige Wertschätzung sowie vielfältige Anerkennung. Solche Unternehmen machen zunächst ihre Mitarbeiter und dann ihre Kunden süchtig – nach Momenten des Glücks.

Nur gute Stimmung ermöglicht Spitzenleistungen

Aus der Glücksforschung ist bekannt, dass Menschen mit Glücksgefühlen über sich hinauswachsen und ihre Leistungsfähigkeit um bis zu 100 Prozent steigern können. Umgekehrt sinkt die Performance von Menschen unter Dauerdruck auf unter 50 Prozent. Nur wem es so richtig gut geht, kann also Außergewöhnliches vollbringen. In wenigen Jahren, so prognostiziert Matthias Horx in seinem Trendreport 2007, werden Glücks-Indices nicht nur für Länder, sondern auch für Unternehmen erhoben.

Lachende Unternehmen ziehen die Besten wie magisch an. Sie legen damit eine perfekte Basis für Top-Performance und wirtschaftlichen Erfolg. Bei solchen Unternehmen kaufen wir Kunden gerne wieder ein. Und erzählen der ganzen Welt davon. Wo die Stimmung stimmt, stimmen also am Ende auch die Ergebnisse.

Das Hörbuch zum Thema

Anne M. Schüller
Die kundenorientierte Mitarbeiterführung
Die 25 wertvollsten Erfolgsrezepte für erfolgreiches Führen in neuen Zeiten
Breuer & Wardin, 1 CD, 77 Min., Preis: 19,90 Euro / 29.90 CHF
ISBN: 978-3939621898

Weitere Infos gibt’s hier. [1]

Zur Bestellung geht’s hier. [2]

[3] [4] [5]