Gastbeitrag von Monika Birkner: Richten Sie sich nach Empfehlungen?

In diesem Beitrag macht Bloggerin Monika Birkner ein Geständnis: „In letzter Zeit ist mir bewusst geworden, wie sehr ich mittlerweile mein Kaufverhalten bei Produkten und Leistungen außerhalb des täglichen Bedarfs auf Empfehlungen stütze.

Ich treffe im Prinzip keine derartige Kaufentscheidung mehr, ohne mich vorher im Internet informiert zu haben. Seitdem Amazon zum virtuellen Kaufhaus geworden ist, wo man fast alles kaufen kann, sind die Produktbesprechungen bei Amazon für mich eine wichtige Informationsquelle geworden. Sie können durchaus das Zünglein an der Waage darstellen, dass die Kaufentscheidung in die eine oder andere Richtung beeinflusst.

Auch Portale wie ciao.de haben sich für mich schon als sehr nützliche Informationsquellen herausgestellt.

Und nicht zuletzt spielen Empfehlungen von Menschen, die ich persönlich kenne, eine wichtige Rolle. Als ich einen neuen Newsletterversender suchte, las ich die Empfehlung von einer mir lieben und vertrauenswürdigen Kollegin. Wir telefonierten miteinander und sie konnte mir einige Fragen beantworten, die ich gern vorab geklärt hatte.

Ist dieses Verhalten ein Beispiel für Entscheidungsschwäche? Muss ich mir deswegen Sorgen machen?

Ich denke nicht. Es spiegelt nach meiner Einschätzung eher die allgemeine Entwicklung wieder.

  • Empfehlungen und ganz besonders Erfahrungsberichte von Nutzern geben Orientierung. Zum Teil wird man auf Produkte aufmerksam, die man noch nicht kannte. Zumindest erfährt man, wie das Produkt in der Praxis funktioniert beziehungsweise wie sich der Verkäufer bei der Lieferung oder im Fall etwaiger Reklamationen verhält.
  • Empfehlungen und Erfahrungsberichte schaffen Vertrauen. Einem Menschen, den ich kenne, vertraue ich mehr als den Werbeaussagen eines Unternehmens, das ich noch nicht kenne.
  • Empfehlungen und Erfahrungsberichte helfen herauszufinden, ob das Produkt den eigenen, womöglich sehr spezifischen Anforderungskriterien entspricht.
  • Beispielsweise kann es für einen Allergiker entscheidend sein, wie ein Kosmetik- oder Reinigungsprodukt sich auf der Haut auswirkt. Oder für Leute mit langhaarigen Hunden kann es von Bedeutung sein, wie gut der Staubsauger Hundehaare aufsaugt.

    Wichtig ist mir – wenn ich den Empfehler nicht persönlich kenne – auch die Anzahl der Empfehlungen beziehungsweise Erfahrungsberichte. Eine einzige Rezension bei Amazon sagt noch nicht viel aus. Wenn aber 11 Leute zum gleichen Ergebnis kommen, hat das einen anderen Stellenwert. Selbst wenn sich die Aussagen widersprechen, ist das nicht schlimm. Die Widersprüche erleichtern den Vergleich mit den eigenen Kriterien.“

    Übrigens: Wenn Sie eine Empfehlungsgeschichte erzählen und mein Hörbuch zum Thema Empfehlungsmarketing gewinnen wollen, schauen Sie doch mal beim Business-Blog Innovativ-In vorbei.

    Facebooktwittergoogle_pluslinkedinxingmail

    1 comment to Gastbeitrag von Monika Birkner: Richten Sie sich nach Empfehlungen?