- Touchpoint Blog Anne M. Schüller - http://blog.anneschueller.de -

Gastbeitrag: Content Marketing – mit guten Inhalten Kunden finden und binden

„Eine weit verbreitete Form von Mehrwert für den Kunden ist guter Online-Inhalt, umgesetzt in einer Content Marketing-Strategie. Die meisten Nutzer suchen ja zunächst online nach Informationen. Und Millionen von Websites liefern Inhalte (Content), um neue potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen oder ihre bereits bestehenden Kunden durch diesen Mehrwert bei der Stange zu halten.

Wie funktioniert Content Marketing?

Inhalte im Internet veröffentlichen kann jeder: Im kostenlosen youtube-Account lassen sich Videos hochladen, in Blogs oder Artikelverzeichnissen Texte veröffentlichen oder über die eigene Website Download-Material anbieten. Dies ebenfalls zu tun, ist Schritt eins im Content Marketing. Doch das ist nicht genug. Unter den Milliarden von täglich neu veröffentlichten Artikeln, Videos, Bildern, Podcasts und pdfs muss der Content auch gefunden werden – und zwar von der richtigen Zielgruppe.

Zum Beispiel nützt es einem Rasenmäher-Händler wenig, wenn seine mühevoll produzierte Anleitung zum Wechseln der Schneideblätter gar nicht oder nur von Großstädtern gefunden wird, die nicht einmal einen Garten haben.

Der Content und sein Mehrwert für die Zielgruppe müssen deshalb auch zielgerichtet beworben werden: Über Pressemitteilungen, über Social Media Dienste wie Facebook oder Twitter, auf Internetplattformen, auf denen sich die Zielgruppe aufhält, aber auch offline in Hinweisen durch Vertriebsmitarbeiter oder durch eine Webadresse auf der Visitenkarte. Erst damit wird die Content-Veröffentlichung zum Content Marketing.

Wichtig dabei: das Wörtchen „kostenlos“ und klare Argumente, die den Mehrwert des Inhalts für den Nutzer offensichtlich machen, z.B. „Schritt für Schritt-Anleitung Rasenmäher-Pflege: Schneideblätter-Wechseln leicht gemacht – hier kostenlos herunterladen“.

Welche Inhalte eignen sich für Content Marketing?

Mögliche Themen und Formen der Inhalte für das Content Marketing sind ebenso vielfältig wie die Interessen der Nutzer. Grundsätzlich eignet sich jede Form von Inhalt: ob Video, Audio, Bilder, Texte, Studien im pdf-Format oder auch ein Quiz – alles kann geeignet sein, um über Content Marketing Kunden zu finden oder zu binden.

Wichtig ist vor allem der Blick auf die Zielgruppe: Wo hält sie sich auf, wofür interessiert sie sich, welchen Mehrwert kann ihr der Content bringen? Von Unterhaltung über sachliche Information bis hin zu praktischer Hilfe (siehe das Rasenmäher-Beispiel) ist die Bandbreite des möglichen Nutzwerts groß.

Auch den Themen sind kaum Grenzen gesetzt – solange sie zum Unternehmen passen. Ein selbst inszeniertes Mickey-Mouse Video zum Download anzubieten ist zwar für den Rasenmäher-Händler aus dem Beispiel möglich – ob ihn das allerdings beim Verkauf seiner Rasenmäher weiterbringt, ist fraglich. Die bereits erwähnte Schritt für Schritt-Anleitung hingegen weist ihn als Experten auf seinem Gebiet und kompetenten Ansprechpartner in Sachen Rasenmäher aus.

Was bringt Content Marketing?

Content Marketing erhöht die Bekanntheit eines Unternehmens und dessen Präsenz im Internet. Je mehr Inhalte über eine Website oder einen Anbieter verbreitet werden, desto öfter werden diese auch in Suchmaschinen gefunden. Gute Inhalte werden zudem auch oft im Web verlinkt, was die Auffindbarkeit noch weiter erhöht.

Content Marketing schafft darüberhinaus Vertrauen und kann zu einem schlagenden Verkaufsargument werden: Guter, thematisch zum Unternehmen passender Content weist zum einen den Anbieter als Experten auf seinem Gebiet aus und gibt zum anderen den Nutzern das Gefühl – ganz ohne Gegenleistung – schon etwas bekommen zu haben. Dadurch entsteht Vertrauen und das erleichtert die Kaufentscheidung.“

Dieser Gastbeitrag ist von Regina Deckart. Mehr Informationen zum Content-Marketing gibt es im Buch ‚Content ist King‘. [1]

[2] [3] [4]