Für Sie gelesen: 2025 – So arbeiten wir in Zukunft von Sven Gábor Jánszky

51XJaawAF0L__BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_SX385_SY500_CR,0,0,385,500_SH20_OU03_Das Social Web hat nicht nur das Kaufen und Verkaufen, sondern auch die Arbeitswelt unübersehbar verändert. Die ‚Digital Natives‘, die derzeit ans Ruder kommen, prägen eine humanisierte Unternehmenskultur. Und sie schaffen die Rahmenbedingungen für einen kollaborativen Managementstil.

Dieser ist auch deshalb unumgänglich, weil es neben einer Kernbelegschaft in herkömmlichen Arbeitsverhältnissen zunehmend Mitarbeitende ohne klassischen Arbeitsvertrag gibt: Zeitarbeiter, Freelancer, Interim Manager, Projektspezialisten, Geschäftspartner – und auch Kunden.

So werden Unternehmen zu Drehpunkten im Zentrum ihres eigenen Netzwerks und von ‚Kollaborateur-Satelliten‘ umkreist. Denn sie können nur noch dann überleben, wenn sie die Intelligenz und die Schaffenskraft der Besten vereinen. Die Suche nach den besten Talenten wird dabei immer herausfordernder sein. Und das ist erst der Anfang!

Wie sich die Arbeitswelt bis 2025 verändert und was das für die Unternehmen und deren Mitarbeiter bedeutet, dazu hat Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky zusammen mit Lothar Abricht ein tolles Buch geschrieben, dass ich Ihnen heute ganz eindrücklich empfehlen möchte.

Das Autoren-Duo schildert darin einen Tag im Leben der Familie Seedorf. Hierbei integriert und erklärt es all das, was spätestens 2025 Wirklichkeit sein kann.

Wir erleben Vollbeschäftigung und Jobnomaden, lebenslange Wissenscoaches, Avatare, die unseren Tag strukturieren, Wände und Tische, die zu Computern werden, Unternehmen ohne Mitarbeiter, Arbeitslose ohne Zukunft, Unternehmensgründer mit 60, das Rentenalter bei 80, Menschen, die das 3. Jahrtausend erleben und vieles andere mehr. Folgen Sie den Autoren in eine faszinierende Zukunft!

Eine packende Zeitreise ins Jahr 2025. Sie ist dem Autorenteam sehr gut gelungen.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinxingmail

Schreibe einen Kommentar

Diese HTML tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*