Für Sie gelesen: „Das Ich-will-mehr-Prinzip“ von Roswitha van der Markt

Was sind die Erfolgsfaktoren für Unternehmen und für den Einzelnen in unserer neuen Arbeitswelt? Wie kommen wir zu einer neuen Leistungskultur? Und wie schaffen wir es als Individuum, leistungsfähig zu sein und zu bleiben – ohne dabei unser Leben aus dem Auge zu verlieren? Mit diesen Kernfragen beschäftigt sich dieses Buch.

Roswitha van der Weiterlesen »

Für Sie gelesen: „Intros und Extros“ von Sylvia Löhken

Meine treuen Leser wissen das: Ich lese sehr viel. Ein Buch ist mir dabei besonders ans Herz gewachsen: Sylvia Löhkens letztes Buch über die leisen Menschen und ihre starke Wirkung.

Darin zeigt sie den Lauten unter uns auf sehr feine Weise, was alles in den Leisen steckt, und wie nützlich das für die Gemeinschaft, Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Praxishandbuch Employer Branding von Wolf Reiner Kriegler

Bestehende und zukünftige Mitarbeiter sowie der Arbeitsmarkt und auch die Öffentlichkeit wollen und müssen wissen, wofür ein Unternehmen als Arbeitgeber steht. In diesem Zusammenhang spricht man von einer Arbeitgebermarke. Und genau wie die Produktmarke eines Anbieters muss auch die Arbeitgebermarke mit Bedeutung gefüllt und dann gehegt und gepflegt werden.

Neudeutsch nennt man das Employer Branding. Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Ärmel hoch! von Gudrun Happich

Wenn es um das Thema Führen geht, ist eines wohl klar: Wir stecken mitten drin in einem massiven Umbruchprozess am Arbeitsmarkt. Führen wird immer komplexer – und auch immer anspruchsvoller.

Doch die meisten Unternehmen sind nach wie vor in Topdown-Hierarchien zugange und mit „Command & Control“ reichlich beschäftigt. Eine solche Führungswelt ist vor allem Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Innovative Leadership von Eva B. Müller

Mitarbeiterführung und Leadership stecken in einem paradigmatischen Wandel. Konnte der „Vorgesetzte“ bis vor wenigen Jahren einfach „Boss“ sein und von oben herab sagen, wo es lang geht und wie die Dinge zu laufen haben (auch als „command & control“ bezeichnet), kommt man heute mit einem solchen Gehabe nicht mehr allzu weit.

Wenn nicht so, wie Weiterlesen »

Für Sie gelesen: „Wer wir sind und was wir wollen“ von Philipp Riederle

Lassen wir das Jahr 2014 mit der Jugend beginnen. Jede Jugend ist auf ihre Weise rebellisch. Sie will sich abgrenzen und anders sein. Das trifft für die heutige Jugend genauso zu wie für meine Jugendgeneration – und die davor – und die davor … .

Philipp Riederle, 19 Jahre alt, ist ein Jungspund unter Weiterlesen »

Für Sie gelesen: „Professionelle Intelligenz“ von Gunter Dueck

Gunter Dueck zählt ganz klar zu meinen Lieblingsautoren. Ich mag seine eigenwillige Denke, seine unverkennbare Sprache und die Inbrunst, mit der er seine Thesen vertritt. Er hat ja auch das Vorwort zu meinem Buch „Touchpoints“ geschrieben. Und alle seine Bücher schickt er mir zu. Das ist schön.

In Professionelle Intelligenz, seinem 250-Seiten-Werk aus 2011, geht Weiterlesen »

Für Sie gelesen: „Worauf es jetzt ankommt“ von Gary Hamel

„Wir müssen nicht mit moralisch und ethisch zurückgebliebenen, unflexiblen und unmenschlichen Organisationen leben. Wir können Organisationen aufbauen, die in ihrem Kern von edler Natur sind, die jeden schöpferischen Impuls wertschätzen, die sich schon verändern, bevor es notwendig wird, die das Herz berühren und die frei von jeglicher Bürokratie sind.“

Mit diesem Satz – dem Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Musterbrecher – Die Kunst, das Spiel zu drehen

Dieses Buch will zeigen, wie man herkömmliche Führungsmuster bricht, und was man von mutigen Unternehmern lernen kann, um Ungewöhnliches auszuprobieren und damit erfolgreich zu sein.

Also: In einem Punkt hat das Autorenquartett Stefan Kaduk, Dirk Osmetz, Hans A. Wüthrich und Dominik Hammer schon mal kläglich versagt: Vier Männer haben sich zusammengetan, um zu zeigen, Weiterlesen »

Für Sie gelesen: Arbeit – von Joachim Bauer

Jeder hat ja so seine Lieblingsautoren – und Fans. Einer meiner Lieblingsautoren ist Joachim Bauer. Und da ich ihn kennen lernen konnte und deshalb sehr schätze, bin ich auch sein Fan.

Schon seine früheren Bücher „Prinzip Menschlichkeit“ und „Warum ich fühle, was Du fühlst“ sind absolut empfehlenswert. In letzterem geht es um die Wirkung der Weiterlesen »