Hallo Autobauer: Könnt Ihr mal endlich der ganzen großen Kundenfragebogen-Manipulation ein Ende bereiten?

Heute habe ich eine dritte Mahnung erhalten. Man möchte mich „ein letztes Mal“ um meine Teilnahme bitten. Ende letzten Jahres hatte ich mir ein neues Auto gekauft. Und nun soll ich einen 8-seitigen (!) engbedruckten Fragebogen mit gefühlt mal so eben 100 Fragen beantworten. Am Ende werde ich sogar aufgefordert, noch mal zu prüfen, ob Weiterlesen »

Über das neue Empfehlungsmarketing: Vortrag in München und Rottweil

„Sei wirklich gut und bringe die Leute dazu, dies vehement weiterzutragen.“ So lautet das neue Business-Mantra. Denn: „Wer heute nicht empfehlenswert ist, ist morgen nicht mehr kaufenswert, und übermorgen tot.“ Dies sind zwei Gedanken, mit denen ich mich auf den folgenden beiden Events beschäftigen werde, die für jedermann/frau zugänglich sind:

In Rottweil (Schwarzwald): Am 10. Weiterlesen »

Gastbeitrag von Martina Schäfer: Wie Sie Ihre Pressearbeit erfolgreich gestalten

„Sei wirklich gut und bringe die Leute dazu, dies vehement weiterzutragen.“ So lautet das neue Businessmantra. Denn den vollmundigen Werbeversprechen der Anbieter glaubt bald niemand mehr. Neben persönlichen Empfehlungen aus dem eigenen Umfeld und Mundpropaganda im Web kommen auch die Medien als Multiplikatoren in Frage. Journalisten sind mächtige Beeinflusser, im Negativen, ja, aber insbesondere auch Weiterlesen »

Gastbeitrag von Andrea Och über Macht, die Spielregeln in Meetings und was vor allem Frauen dabei beachten sollten

In meinem letzten Blogbeitrag ging es darum, wie man Meetings positiver und damit auch effizienter gestaltet. Nun habe ich Andrea Och gebeten, für meine Leser etwas über die ungeschriebenen Spielregeln in Meetings zu schreiben. Ich war bis zu meiner Selbständigkeit selbst eine ‚Betroffene‘ und hätte mir vieles leichter machen können, hätte ich das alles damals Weiterlesen »

Touchpoint Meeting: Wie man Besprechungen besser macht

In manchen Unternehmen ist das schon fast wie ein heiliges Ritual: Als erste Reaktion auf einen Vorschlag wird immer zunächst das Negative sichtbar gemacht. Dort sind es die Bedenkenträger, die sich als erstes lautstark zu Wort melden (dürfen), die überall Gefahren wittern und jeden noch so guten Vorschlag zerreden.

Auf den Gängen, im Personalraum Weiterlesen »

Wie Mitarbeiter Social Media Guidelines selber machen

Arbeitnehmer sind, wenn sie sich im Social Web als Mitarbeiter eines Unternehmens zu erkennen geben, immer auch deren Botschafter. Sie verkörpern die Unternehmensmarke und geben ihr Stimme und Gesicht. Sie gestalten, neben den Kunden, die Reputation ihres Arbeitgebers maßgeblich mit.

Doch durch ungeschicktes Verhalten können sie investigatives Medieninteresse auf die Firma lenken – und Weiterlesen »